Unkompliziertes Allround-Gurtzeug

VENTUS – Frei wie der Wind

Das VENTUS ist ein modernes Allround-Gurtzeug, das außergewöhnlich viel Flugspaß, viele durchdachte Details und vor allem hohe passive Sicherheit bietet. Zusätzlich zu einem klassischen Schaumprotektor gibt es einen viscoelastischen Rückenprotektor. Das ergonomische Retterfach ermöglicht eine besonders zuverlässige Retterauslösung. Dies überprüften wir mit eigenen, intensiven Tests, die klar über die vorgeschriebenen Prüfungen hinausgehen. Mit seiner sportlichen Optik, der ergonomischen Sitzgeometrie und dem kleinen Packmaß ist das VENTUS der ideale Begleiter für jeden Tag.

Safety First. Das VENTUS hat einen besonders klein packbaren Schaumstoffprotektor (bei Größe M zwischen 18 und 20 cm dick), der bis über die Lendenwirbel reicht und den Piloten bereits beim Start schützt. Trotz seiner Komprimierbarkeit verliert der Protektor auch nach Jahren im Einsatz seine Dämpfungseigenschaften nicht. Im oberen Rückenbereich ist zusätzlich ein Protektor des deutschen Herstellers SAS-TEC verbaut. Dieser verteilt bei einem Sturz auf den Rücken den Druck von harten Gegenständen wie z. B. von Steinen oder Gegenständen im Staufach auf eine größere Fläche. Dies reduziert das Risiko schwerer Rückenverletzungen.

Zuverlässige Auslösung: Beim VENTUS ist das Retterfach nach ergonomischen Gesichtspunkten optimiert, wir haben die Auslösung in eine Vielzahl von Richtungen getestet. Die EN-Norm für Gurtzeuge sieht lediglich vor, dass die Auslösekraft für den Retter zwischen 2 und 7 daN liegen muss –unterschiedliche Auslöserichtungen sind allerdings nicht gefordert. Hier liegt das VENTUS klar über der Zulassungsanforderung. Zusätzlich wurde die Funktionalität auch bei hohen Belastungen im G-Force-Trainer getestet. Der Retter lässt sich im Notfall in allen Fluglagen und auch bei hohen G-Belastungen zuverlässig auslösen.

Durchdachte Details für mehr Komfort. Im Staufach gibt es Platz für die Trinkblase und einen Durchlass für den Trinkschlauch zu den Schulterträgern. So kann sich der Pilot auch bei langen Flügen optimal mit Flüssigkeit versorgen. Der Auto-Lock-Reißverschluss stellt sicher, dass sich das Staufach im Flug nicht selbstständig weiter öffnen kann, auch wenn vergessen wurde den Reißverschluss vor dem Start vollständig zu schließen. Die im Lieferumfang enthaltene Funkgerätetasche kann in zwei Positionen am Schulterträger befestigt werden. Zusätzliche Reißverschluss-Taschen an den Seitenteilen bieten Platz für Handy, Kamera, Erste-Hilfe-Set usw.

Intuitive Bedienung. Durchdachte Bauteile erleichtern dem Einsteiger die Bedienung und begeistern auch erfahrene Piloten. Die farbliche Markierung der Tragegurte beim PRION und IBEX setzt sich auch am VENTUS fort. Sowohl die Hauptaufhängungspunkte, als auch die Verschlüsse sind auf der rechten Seite grün und auf der linken Seite rot. Die Einstellung des Sitzwinkels, der Schultergurte und des Frontgurtes gelingt nicht nur am Boden – sondern auch im Flug!

Flugspaß. Die Aufhängungshöhe wurde so optimiert, dass das VENTUS in allen Größen angenehm stabil zu fliegen ist. Dank des Honeycomb-Sitzbretts und der durchdachten Sitzgeometrie spricht es sehr gut auf Gewichtsverlagerung an und vermittelt auch bei dynamischen Manövern ein direktes Fluggefühl. Der Rückenprotektor des deutschen Herstellers SAS-TEC sorgt zusätzlich für eine exzellente Rückenabstützung. Eine weiche Rückenauflage aus AIR-Mesh in Kombination mit dem Belüftungs-Streifen in der Mitte rundet den Sitzkomfort ab. Mit dem VENTUS fliegt es sich viele Stunden lang entspannt und komfortabel.

Zielgruppe

Das VENTUS richtet sich an alle Piloten, die ein unkompliziertes, sicheres und innovatives Gurtzeug für den täglichen Einsatz suchen. Die durchdachten Details sorgen für ein intuitives Handling. Das Sitzbrett und die Gurtgeometrie garantieren ein angenehmes und präzises Fluggefühl. Die Größen S und L wurden speziell für besonders kleine bzw. große Piloten entwickelt. Das VENTUS eignet sich sowohl für die Schulung als auch für anspruchsvolle, erfahrene Piloten.

Im Flug

Das Wichtigste im Überblick

  • Drei Größen: Die Größe S und L wurden speziell für kleine bzw. große Piloten entwickelt. Damit deckt das VENTUS ein besonders breites Größenspektrum ab
  • Retterauslösung auch bei hohen G-Kräften getestet
  • Überprüfung der Auslösekraft in mehrere Richtungen
  • Durchdachte Details, innovative Materialien und außergewöhnliches Design
  • T-Lock Verschlusssystem: Die Herausfallsicherung kann Leben retten, falls die Beingurte nicht geschlossen werden
  • SAS-TEC Protektor im oberen Rücken: Der Protektor aus viscoelastischem Weichschaum stammt aus dem Motorrad- und Skisport. Er ist sehr leicht und garantiert exzellenten Schutz und Druckverteilung im Rückenbereich
  • Die Beingurte ermöglichen maximale Bewegungsfreiheit am Boden, z.B. beim Start oder Ground-Handling gewährleistet ist
  • Leichter, für den Transport komprimierbarer Schaumprotektor
  • Farblich markierte Schnallen für intuitive Bedienung am Startplatz
  • Umfangreiche Einstellmöglichkeiten am Boden und im Flug
  • Brustgurtschließe mit Signalpfeife
  • Karabiner und Beschleunigungssystem sind vormontiert

Die Form

Technische Daten

    S M L
PillotInnengröße cm <170 165-180 >180
Gewicht Gurtzeug kg 4.25 4.5 5.0
Zulassung (EN/LTF)   DHV GS-03-0391-18
Maximales Einhängengewicht   120 kg (LTF)
Verzögungswert Protektor g 33

Materialien

Außenstoff, Innenstoff Nylon Ripstop
Haupt- und Schultergurte Polyamid  
Beingurte Dyneema  
Brustgurt Polyamid
Karabiner

NOVA Special EDELRID Alias 2 Karabiner

Verschlussystem Alu-Leichtschnallen, T-Lock-System
Schutzsystem Schaumstoff-Protektor, SAS-TEC Protektor

Detailansicht

Farben

Skyblue

Lieferumfang

FAQ

Im Notfall kommt es regelmäßig  vor, dass der Pilot seinen Retter bei rasanten Drehbewegungen und entsprechend hohen G-Kräften werfen muss. Die EN-Zertifizierung für Gurtzeuge schließt bisher keinen Test bei hohen G-Kräften ein. NOVA testet dennoch freiwillig und intensiv im G-Force-Trainer: und zwar mit unterschiedlich großen Rettungsschirmen, unterschiedlicher Pilotengröße, verschieden langen Verbindungsschlaufen, in mehrere Auslöserichtungen und bis zum Black Out unserer Tester…

Wir haben das VENTUS so konzipiert, dass wir mit nur drei Gurtzeug-Größen einen sehr breiten Körpergrößenbereich abdecken. Praktisch in der Schulung.

Der Schaumprotektor erzielt gute Dämpfungswerte, bietet bereits beim Start vollen Schutz und lässt sich dennoch komprimieren. Natürlich nicht so klein wie ein Airbag, aber immer noch erfreulich klein.

Ja, es eignet sich sogar gut zum Ground-Handling: dank der gesamten Gurtzeug-Geometrie, wegen des hohen Beingurtverlaufs sowie der zusätzlichen Polsterung der Beingurte und Brustschnalle.

Mehr Sicherheit! Der Brustgurt lässt sich nur mit einer mit dem linken Beingurt verbundenen Schnalle verschließen. Wer den Brustgurt schließt, kann nicht mehr herausfallen.

Im VENTUS kann man sowohl aufrecht, als auch mit leichter Rückenlage sitzen. Das Verstellen ist einfach und kann auch problemlos im Flug geschehen.

Generell dürfen Gurtzeuge nicht feucht, nass oder bei großer Hitze gelagert werden. Unter allen Umständen musst du vermeiden, dass sie aggressiven Substanzen wie Lösungsmittel, Farben, Batteriesäure und deren Gase usw. ausgesetzt sind.