Das Fünfeck mit Pendeldämpfung

PENTAGON

Sicherheit durch Innovation: Die PENTAGON Rettung zeichnet sich durch eine innovative Konstruktion kombiniert mit hochwertigen Materialien aus. Nach der Auslösung überzeugt die PENTAGON mit schneller Öffnung, sofort einsetzender Pendeldämpfung und geringer Sinkrate. Das Resultat ist eine Reserve, der Du in jeder Situation voll vertrauen kannst.

Fünf Ecken für hohe Pendelstabilität. Die fünfeckige Form ist selbst stabilisierend: Erfährt die PENTAGON einen ersten Pendelimpuls zu einer Ecke, so erfolgt das Gegenpendeln in die gegenüberliegende Richtung. Dort ist keine Ecke, sondern eine Kante, die deutlich anders umströmt wird, was dem gefürchteten Aufschaukeln dämpfend entgegenwirkt. Die daraus resultierende Pendelstabilität ist herausragend.

Niedrige Sinkgeschwindigkeit. Die Sinkgeschwindigkeit ist außergewöhnlich gering: Bei der Zulassung der PENTAGON 120 wurde für die Maximallast ein Sinkwert von 5,2m/s ermittelt.

Fünf Öffnungsschlitze für eine schnelle Öffnung. Fünf Öffnungen sorgen für zusätzliche Belüftung in der Öffnungsphase. Die Öffnung erfolgt schneller und zuverlässiger als bei herkömmlichen Rettungsschirmen. Dies ist nicht nur in Bodennähe entscheidend, sondern reduziert auch die Gefahr, dass sich der Rettungsschirm – vor der Öffnung - in den Leinen des Gleitschirms verhängt.

Konstante Leinenlänge für unkompliziertes Packen. Voraussetzung für eine schnelle Öffnung ist, dass die Rettung regelmäßig gepackt wird. Die PENTAGON ist einfach und schnell zu packen. Alle Basis- und Mittelleinen sind gleich lang und haben denselben Abstand zueinander. Zudem sind sie farblich markiert. Das Risiko von Packfehlern ist damit nahezu ausgeschlossen.

Intensive Praxiserprobung

Die PENTAGON ist in Zusammenarbeit mit Urs Haari von High Adventure entstanden. Urs kann auf eine Erfahrung von über 300 Auslösungen über Grund mit diversen Rettungsschirmen verweisen. Er hat sämtliche Entwicklungsstufen der PENTAGON ausführlich getestet. Dabei lag das Augenmerk auf Tests mit verbundenem Gleitschirm. Dies kommt in der Praxis ungleich häufiger vor, als das Zulassungs-Szenario mit getrenntem Gleitschirm.
Strömungssimulationen verschiedener Konzepte ergänzten diese Tests. Die PENTAGON erwies sich schlussendlich als die beste aller Varianten.

 

Testflug

Wasserbeständige Materialien

Die PENTAGON ist einer der wenigen Rettungsschirme, die beide EN-Sinkwerttests samt anschließender Wasserlandung mit ein und demselben Prüfmuster bestanden hat. Man muss sich deshalb nach einer Wasserung beim Sicherheitstraining keine Sorgen um die Funktionstüchtigkeit seines Retters machen.
Der Grund dafür ist das Leinenmaterial von Edelrid und das hochwertige Tuch von Porcher Sports, das auch bei langem Kontakt mit Wasser seine Materialeigenschaften kaum verändert.

Öffnung

Technologie

Quick Inflation 

Durch die geringe Leinenlänge ist die Zeitspanne zwischen Retterwurf und dem Strecken der Leinen sehr kurz. Die fünf Öffnungsschlitze sorgen anschließend für eine schnelle Belüftung und die geringe Bauhöhe der PENTAGON reduziert das zu füllende Volumen.Die Summe dieser Maßnahmen sorgt dafür, dass die PENTAGON schon nach geringem Höhenverlust vollständig geöffnet ist. Die schnelle Öffnung ist nicht nur in Bodennähe essentiell, sondern sie reduziert auch die Gefahr, dass sich die PENTAGON – vor ihrer Öffnung – in den Leinen des Gleitschirms verhängt.

Pendulum Absorption 

Hohe Pendeldämpfung. Ein Fünfeck ist – im Gegensatz zum Kreis oder Viereck – punktasymmetrisch. In anderen Worten: Gegenüber jeder Ecke des Fünfecks liegt eine Kante - und gegenüber jeder Kante liegt eine Ecke. Egal, ob ein erster Pendelimpuls in Richtung einer Ecke oder einer Kante erfolgt: Beim Gegenpendeln ist die Umströmung des Fünfecks deutlich anders. Das Pendeln wird dadurch gestört und das gefürchtete Aufschaukeln wird gedämpft, was die Gefahr eines harten Aufschlages markant reduziert.

Water Resistant 

An der PENTAGON kommt als Tuchmaterial ausschließlich das PN9 von Porcher Sport zum Einsatz. Dieses Tuch wird auch für BASE Schirme verwendet und zeichnet sich durch hervorragende Haltbarkeit und Wasserbeständigkeit aus. So ist gewährleistet, dass die PENTAGON auch nach einer Wasserlandung voll funktionstüchtig bleibt. Kein anderes gängiges Rettertuch bietet eine so hohe Wasserbeständigkeit, konstant geringe Porosität und große Festigkeit.

Easy Repacking 

Sämtliche Basisleinen der PENTAGON sind gleich lang und farblich markiert. Der Abstand dieser Leinen an der Basis ist zudem konstant. In Verbindung mit den Packschlaufen lässt sich die PENTAGON äußerst übersichtlich packen und das Risiko von Fehlern ist sehr gering.

Technische Daten

  100 120 145
Ausgelegte Fläche 27 m² 32 m² 37 m²
Maximale Anhängelast 100 kg 120 kg tbd
Sinkgeschwindigkeit nach EN12491 5.46 m/s 5,2 m/s <5.5 m/s
Minimal empfohlene Anhängelast 50kg 60kg 70kg
Gewicht 1215 g 1400 g 1570 g
Gewicht inkl. Innencontainer 1265 g 1450 g 1620 g
Volumen 3500 ccm 4300 ccm 5000 ccm
Gesamt-System-Höhe 5600 mm 6200 mm 6660 mm
Inspection number EP 228.2018 EP 207.2018 -
Zulassung für Drachenflieger (mit Wirbel + 125g) -

Materialien

Tuch: Porcher Sport PN9
Leinen: Edelrid Restrix DYN,  Edelrid Restrix
Tragegurte: Liros D-Pro

Packing Tutorial

Downloads