Probefliegen

Das leistungsstarke Fliegengewicht (EN/LTF A-C)

Von Bergsteigern – für Bergsteiger

Leichtgewichtig, leistungsstark, unkompliziert: Der IBEX 3 ist ein von Bergsteigern für Bergsteiger maßgeschneiderter Ultraleicht-Schirm (ab 2.5 Kilogramm). Während sich der IBEX 3 XXS an jene richtet, die einen kleinen Flügel mit hoher Leistung schätzen, sind der IBEX 3 XS und S vollwertige Thermikflügel (EN/LTF-A).

Beeindruckendes Leistungsgewicht. Entweder leicht oder leistungsstark – mit diesem Kompromiss wollten wir uns nicht abfinden. Der IBEX 3 bietet beides: Ein sehr niedriges Gewicht kombiniert mit den von NOVA gewohnt hohen Flugleistungen. In puncto Gleitleistung setzt der IBEX 3 Maßstäbe in der Klasse der Ultraleicht-Gleitschirme. Der IBEX 3 ist damit ein vollwertiger Gleitschirm, der neben seiner Leistung mit einem quirligen Handling begeistert.

Ein Schirm, drei Einsatzzwecke. IBEX 1 und 2 waren primär an jene gerichtet, die einen kleinen, leichten Gleitschirm suchten. Der IBEX 3 setzt diese Tradition fort – bietet aber weit mehr: Während der XXS nach wie vor ein kleiner Schirm mit großer Leistung ist, präsentieren sich – je nach Flächenbelastung –  der XS und S als vollwertige Gleitschirme, die Thermik in Höhe verwandeln und Gleitpassagen mühelos meistern. Dazwischen liegt der Hybrid-Bereich, mehr dazu unter Gewichtsbereiche. Der IBEX 3 deckt damit eine Vielzahl an Bedürfnissen ab.

Maximale Einfachheit. Raues, alpines Gelände verträgt sich nicht mit komplizierten Konzepten. Entsprechend einfach ist die Handhabung des IBEX 3: Die Leinen sind ihrer geringen Anzahl wegen rasch sortiert; die mechanisch beanspruchte Eintrittskante am Obersegel ist aus abriebfestem 20D-Tuch; die Start- wie auch Flugeigenschaften sind begeisternd unkompliziert. Der IBEX 3 ist damit ein Flügel, dem man in allen Lagen vertrauen kann.

Probefliegen

Film

You can't see the video? Please check your browser plugins (AdBlock/Ghostery) if they block videos.

Anforderungen

Der IBEX 3 ist ein Schirm mit einem breiten Spektrum an Anwendungen und Zielgruppen. Während der XXS auf erfahrene Piloten zugeschneidert (Ausnahme: sehr leichte Pilotinnen und Piloten) ist, eignen sich – je nach Beladungen – der XS und S für eine sehr breite Gruppe an Pilotinnen und Piloten. Sie bieten innerhalb des zugelassenen Gewichtsbereichs ein hohes Maß an passiver Sicherheit. Mehr zur für Dich richtigen Größe findest Du unter der Rubrik Gewichtsbereiche.

Dein NOVA-Händler berät Dich gerne bei weiterführenden Fragen zum richtigen Schirm!

Gewichtsbereiche

Die Bandbreite des IBEX 3:

  • Pleasure – der optimale Gewichtsbereich für Thermik- und Genussflieger. Im Pleasure-Bereich bietet der IBEX 3 ein sehr hohes Maß an passiver Sicherheit und überzeugt mit sehr guter Steigleistung. Die Flächenbelastung entspricht jener, wie wir sie für unsere Standard-Gleitschirme empfehlen. Der Pleasure-Bereich ist auch für Einsteiger geeignet.
  • Hybrid – mehr Speed, mehr Dynamik und dennoch gutes Steigen in der Thermik. Optimal für jene, die sich mehr Geschwindigkeit und Dynamik wünschen und gleichzeitig nicht aufs Thermikfliegen verzichten wollen. Eine höhere Geschwindigkeit kann bei starkem Wind nützlich sein. Der Hybrid-Bereich ist nicht für Einsteiger geeignet.
  • Fast – perfekt für jene, die einen schnellen, leichten Schirm mit guter Leistung suchen. Der Fast-Bereich ist erfahrenen Piloten vorbehalten, die mit der Dynamik kleiner Schirme umgehen können. Diese kommen in den Genuss eines sehr wendigen, verspielten Schirms.
Please note: The 'pleasure', 'hybrid' and 'fast' ranges are within the recommended take off weight-range. These ranges relate to the weight-range we recommend for a particular use. We recommend that new pilots only fly within the 'pleasure' range.
Bitte beachte: Bei diesen Gewichtsbereichen handelt es sich um Empfehlungen. 'Pleasure', 'Hybrid' und 'Fast' befinden sich innerhalb des zugelassenen Bereichs. Einsteigern empfehlen wir prinzipiell nur den 'Pleasure'-Bereich.

Wissenswertes

Alles Wesentliche über den IBEX 3:

  • Das verwendete 10D-Tuch (26 Gramm/Quadratmeter) von Dominico besteht aus dünnen, eng gewebten Fäden. Es bietet eine hohe Festigkeit kombiniert mit einer langen Haltbarkeit.
  • Die stark beanspruchte Eintrittskante am Obersegel ist aus abriebfestem 20D-Tuch (35 Gramm/Quadratmeter) gefertigt.
  • Einfachheit in allen Belangen war maßgeblich: Die Anzahl der Leinen ist gering gehalten; alle Stammleinen sind ummantelt; Bodenhandling wie auch Flugverhalten sind auf bestmögliche Kontrollierbarkeit ausgelegt.
  • Ein Zupfer und der Schirm steht über einem: Kaum ein Gleitschirm aus unserem Haus startet derart einfach wie der IBEX 3. Ein gutes Aufziehverhalten ist essentiell am Berg, wo die Bedingungen schwierig sein können.
  • Der IBEX 3 ist ultraleicht, jedoch nicht überzogen leicht: Der Schirm ist ausreichend robust für den Einsatz im Gelände; das Innenleben ist alterungsbeständig und die leichten Tragegurte bieten volle Kontrolle.
  • Von Bergsteigern, für Bergsteiger: Der IBEX 3 ist ein eigenständiger Gleitschirm, der auf die Ansprüche von fliegenden Wanderern und Bergsteigern zugeschnitten wurde. Wir selbst leben in den Bergen, lieben Hike & Fly und sind motiviert, einen bestmöglichen Flügel im Rucksack und über uns zu haben.
  • Mit 2,5 (XXS), 3 (XS) beziehungsweise 3,5 Kilogramm (S) ist der IBEX 3 ultraleicht und bietet dennoch eine Leistung, wie sie in der Klasse der Ultraleicht-Gleitschirme einzigartig sein dürfte. Entweider leicht oder leistungsstark – mit Kompromissen wollten wir uns nicht begnügen. Der IBEX 3 bietet beides.

Big 'Big Ears'

Ein rascher Wetterwechsel ist eine latente Gefahr in alpinem Gelände. Damit Du schnell reagieren und Höhe vernichten kannst, haben wir den IBEX 3 mit lediglich zwei A-Leinen ausgestattet. Dies ermöglicht es, wirklich große 'Big Ears' zu ziehen mit Sinkgeschwindigkeiten von rund drei Metern pro Sekunde.

Die Ein- und Ausleitung ist denkbar einfach: Ziehen, halten und bei Bedarf wieder auslassen. Ein kurzer Pumpen, am besten erst die eine, dann die andere Seite, beschleunigt den Öffnungsprozess.

Big 'Big Ears' bietet damit ein merkliches Sicherheitheitsplus in alpinem Gelände.

Compression Bag

Jeder IBEX 3 ist mit einem neuartigen Compression Bag ausgestattet. Dieser verringert das Volumen des gepackten Schirms; schützt ihn vor Feuchtigkeit und formt ihn flach, was ihn angenehm zu tragen macht. Dazu den Schirm klein packen, in den Compression Bag geben, die Luft hinaus pressen, den Sack schließen und das Ventil nutzen, um die Restluft hinaus zu drücken.

Der Compression Bag schützt den Schirm auch vor Schweiß, welcher die Beschichtung des Tuches angreifen kann. Darüber hinaus ist er auch wasserdicht, was bei Biwaktouren ein wertvolles Feature ist.

Bitte den Schirm nicht im Compression Bag lagern. Für diesen Zweck bitte den konventionellen Innenpacksack benützen, welcher dem IBEX 3 ebenfalls beiliegt.

Kaufe einen Compression Bag

Das IBEX-Erlebnis

Eindrücke

"Frühmorgens klingelt bei mir der Wecker. Dann mache ich mich auf den Weg zum Thaurer Jochspitze, zur Mandlspitze oder zur Wildangerspitze. Ich genieße es, wenn sich die Sonne im Tiroler Unterland über die Bergspitzen erhebt und ein warmes, rötliches Licht die Grasflanken erhellt. Erst halte ich diese Momente mit meiner Kamera fest, ehe ich meinen Schirm ausbreite und ins Tal Richtung Arbeit gleite. Der IBEX ist damit für mich mehr als nur ein Gleitschirm. Er ist der Schlüssel zu meiner Passion – das fliegende Bergsteigen."

Philipp Medicus
Design & Development

Besuche Philipps Fotostream bei Flickr

Features

  • Gut gespannt: Die Eintrittsöffnungen des IBEX 3.
  • Der Tragegurt des IBEX 3 bietet das Optimum aus einfacher Handhabbarkeit und leichtem Gewicht.
  • Low-Fricton-Rings bieten Leichtgängigkeit bei niedrigem Gewicht.
  • Gut gespannt: Die Eintrittsöffnungen des IBEX 3.

MONTIS+

Ergänze deinen IBEX 3 um ein MONTIS+, unser Hike&Fly-Gurtzeug. Mit einem Verzögerungswert von 26g und einem Airbag, welcher das Gesäß und den Rücken umschließt, bietet es eine sehr hohe passive Sicherheit in dieser Gurtzeugklasse.

Farben

Orange

Für den IBEX 3 sind keine Sonderfarben erhältlich.

Technologie

Technische Daten

Materialien

Materialien

XC

Lieferumfang

FAQ

Wir haben beim IBEX 3 großen Wert darauf geleget, einen sehr leichten Schirm zu entwickeln, der gleichzeitig leistungsstark ist. Dies ermöglicht es dir, trotz seines geringen Gewichts wunderbare Thermikflüge zu erleben.

Die Bremse ist ein zulassungsrelevantes Bauteil – Veränderungen können sich auf die Flugeigenschaften und auf Extremflugmanöver auswirken. Unter diesem Aspekt raten wir von Veränderungen dringend ab. Wichtig ist, dass die Bremse ausreichend Leerweg aufweist, ehe sie greift. Dies ist wichtig, damit der Schirm beim Beschleunigen nicht von selbst zu bremsen beginnt. Darüber hinaus kostet eine Bremse mit Vorbremsung Leistung und beeinflusst die Ausleitung von Kappenstörungen, etwa die Öffnung von Klappern oder die Ausleitung eines Sackflugs.

Die Leistungsdaten hängen stark vom Widerstand des Piloten und damit verknüpft mit dessen Sitzhaltung und verwendetem Gurtzeug ab. Der Unterschied zwischen strömungstechnisch guten und weniger guten Gurtzeugen, beziehungsweise Sitzpositionen kann eine Gleitzahl oder mehr betragen. Wir selbst ermitteln nie absolute Leistungsdaten sondern vergleichen mit Referenzschirmen. Aus diesen Gründen veröffentlichen wir keine Leistungsdaten.

Wie man die Bremse hält, ist eine Frage persönlicher Präferenzen – die Haltung wirkt sich jedoch markant auf das Handling und die Flugeigenschaften aus. Wir von NOVA empfehlen eine halbe Wicklung: Man nimmt den Bremsgriff dazu in die Handfläche und wickelt die Bremsleine in einer halben Umdrehung um die Hand, sodass die Bremsleine den Handschuh zwischen Daumen und Zeigefinger wieder verlässt. Dies verkürzt den Bremsweg um rund 20 Zentimeter, was sich positiv auf das Feedback auswirkt: Einerseits spürt man so den direkten Zug der Bremsleine; andererseits fühlt man in dieser höheren Armstellung besser die Reaktionen, die der Schirm vermittelt. Vom Bremsen ohne Wickeln raten wir der schlechteren Ergonomie wegen ab. Ausgenommen davon sind natürlich Gleitstrecken oder andere Flugphasen, bei denen ein direktes Handling über die Bremse nicht von Bedeutung ist. Achtung: Wer von ungewickelt auf eine halbe Wicklung umstellt, muss den verkürzten Bremsweg mit einberechnen.

Einfachheit ist unser Grundsatz. Unsere Schirme können, müssen jedoch nicht in einem Zellpacksack verstaut werden. Alle unsere Gleitschirme können im Prinzip in den Packsack gestopft werden. Wenn man den Schirm stark komprimiert, ist es empfehlenswert, die Stäbchen nicht unnötig stark zu knicken. Dies gilt vor allem bei längerer Lagerung. Darüber hinaus raten wir einen sorgsamen Umgang mit dem Gleitschirm an.

Tücher, Leinen und alle weiteren Bestandteile werden intensiven Erprobungstests unterzogen, bevor wir sie in der Serienproduktion verwenden. Wir testen die Tücher nicht nur auf Alterungsbeständigkeit (höhere Porosität oder verringerte Reißfestigkeit durch UV-Strahlung oder Abrieb), sondern auch auf mechanische Stabilität, etwa auf Dehnung. Zur Qualitätssicherung nehmen wir auch während der Serienproduktion regelmäßig Stichproben.

Bei den ersten Flügen werden neue Leinen erstmals einer Belastung ausgesetzt. Durch diese Belastung kommt es zu leichten Dehnungen und Schrumpfungen. Diese stehen nicht im Zusammenhang mit dem Hersteller der Leinen oder der Verarbeitungsqualität – ab Werk sind alle Nova-Gleitschirme innerhalb sehr geringer Toleranzen getrimmt und vorgedehnt. Zum Ausgleich dieses Dehnens beziehungsweise Schrumpfens empfehlen wir, den Schirm bereits nach 10 bis 20 Flugstunden zum NTT (NOVA Trim Tuning) zubringen – allerspätestens nach einem Jahr. Nach den ersten 10 bis 20 Stunden bleiben die Leinenlängen in der Regel jedoch weitgehend konstant. Zur Ausschöpfung des vollen Nutzens des NTT ist seitens Nova jeder Pilot angehalten, seinen Schirm nach 10 bis 20 Flugstunden zur Überprüfung zu bringen.

Trocken, nicht zu eng gepackt und wenn möglich ohne große Temperaturschwankungen – dies sind die Bedingungen, in denen sich unsere Gleitschirme wohl fühlen. Bitte den Schirm nie feucht einlagern. Auch große Hitze – etwa im Auto – sollte wenn möglich gemieden werden. Etwaigen Schmutz keinesfalls mit chemischen Reinigungsmitteln und/oder Bürsten entfernen.

Am besten an einen kompetenten NOVA-Händler. Gibt es in deinem Land keine Flugschulen, ist der Importeur der richtige Ansprechpartner. Eine Übersicht über unser Händler- und Distributionsnetzwerk findest du hier. Natürlich kannst du dich bei speziellen Fragen auch gerne an uns wenden.